Frankfurt, 2018

Wohnen im
"Lyoner Quartier"
Hahnstraße

Bauherr
Max Baum Speicherstraße GmbH

Kategorie
Büro & Gewerbe,
Wohnen & Leben,
Green Building

Planungsbeginn
2014

Baubeginn
2016

Leistungsbild
Leistungsphase 2-5 gem. HOAI

Fertigstellung
2018

Das Lyoner Quartier in Frankfurt-Niederrad ist ein wesentlicher Baustein der langfristigen Umstrukturierung des Stadtteils – weg von der reinen Bürostadt, hin zu einem durchmischten Wohn- und Arbeitsquartier. Das siebengeschossige Wohn- und Geschäftsgebäude in der Hahnstraße bildet einen starken Kontrast zur umgebenden Bebauung und stellt somit einen gelungenen Auftakt zum gewünschten gemischten Großstadtquartier dar. 

Der Komplex besteht aus zehn Wohnhäusern mit 165 Wohnungen, die auf einem Erdgeschoss mit Parkgarage und drei großen Einzelhandelsflächen stehen. Unter dem Gesamtkomplex befindet sich eine gemeinsame, eingeschossige Tiefgarage.

BGF 32.500m2
BRI 135.000m3

Wohnungen in
Passivhaus-Bauweise

40% der Wohnungen sind Eigentumswohnungen, 33% frei finanzierte sowie 27% aus dem sogenannten Mittelstandsprogramm geförderte Mietwohnungen. Zwölf Wohnungen stehen Studenten zur Verfügung.

Fast alle Wohnungen weisen Fensterflächen zur Straße und zum Innenhof auf. Loggien und Balkone gliedern die ca. 165 m lange Fassade und schwingen sich harmonisch mit der Straße um die Kurve. Die Fassade des EG und 1.OG ist in einem hellen Vollklinker gestaltet; die weiß gestaltete Fassade der darüber liegenden Geschosse ist mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. Eine ca. 4000 m2 große innenhofartige Dachfläche über den Einzelhandelsflächen im EG präsentiert sich als gestalteter Außenraum und schafft eine wohnliche Atmosphäre und vielfältig nutzbare Aufenthalts- und Spielbereiche für die Bewohner.

Der Wohnanteil des Gebäudes ist in Passivhausbauweise errichtet.

Ähnliche Projekte