Frankfurt, 2022

Riverpark Tower,
Riverpark Suites

Bauherr
Riverpark Frankfurt GmbH & Co. KG

Kategorie
Umbauten & Modernisierung,
Hotel & Freizeit,
Wohnen & Leben

Planungsbeginn
2017

Baubeginn
2019

Entwurf
Hochhaus: Buro Ole Scheeren, Berlin
Suites: Jo. Franzke Generalplaner GmbH, Frankfurt

Leistungsbild
Leistungsphasen 4-5 gem. HOAI alleinverantwortlich

Fertigstellung
2022

Mitten im Herzen von Frankfurt erstreckt sich das Projektgebiet „Riverpark – Tower und Suites von der Wilhelm-Leuschner-Strasse bis zum Untermainkai.

Drei Bauteile umfassend, behandelt das Projekt die Umnutzung des markanten Bürohochhauses von 1978 zu Wohnungen und einem Boardinghaus, den Neubau eines Wohngebäudes mit Eigentumswohnungen und den Neubau eines Wohngebäudes mit gefördertem Wohnungsbau. Die Umnutzung des Hochhauses basiert auf dem Entwurf des Büros Ole Scheeren, die Wohnhäuser auf dem Entwurf von Jo. Franzke Generalplaner GmbH.

Das Hochhaus bleibt als freistehender Solitär in der jetzigen Kubatur im Wesentlichen erhalten. Die oberen Geschosse der Krone werden zurückgebaut und durch neue Wohnebenen ersetzt, was dem Tower einen neuen transparenten Kopf verleiht.

Weiterhin schieben sich sogenannte Panoramaebenen mit unterschiedlicher Auskragung in den Körper ein, die dem Turm ein neues Erscheinungsbild geben und ein großzügiges Ambiente in den Wohnungen und Hotelzimmern schaffen.

 

BGF (Tower) 31.800m2
BRI (Tower) 122.400m3
BGF (Suites) 15.700m2
BRI (Suites) 52.900m3

Im Erdgeschoss erhält das Gebäude zwei getrennte Eingangshallen, zum einen für die Boardinghausebenen, zum anderen für die Wohnungen.

Das weitgehende Schliessen der Blockränder erfolgt durch die beiden  6-7 geschossigen Wohnhäuser. Die beiden Baukörper umrahmen einen geschützten, begrünten Hof.

Helle Natursteinfassaden in unterschiedlicher Oberflächenbehandlung prägen die Gestalt der Wohnhäuser.