Bonn, 2019

Verwaltungs
gebäude
Bonn-Netz
GmbH

Bauherr
Bonn-Netz GmbH

Kategorie
Büro & Gewerbe

Planungsbeginn
2015

Baubeginn
2017

Leistungsbild
Generalplanung Leistungsphase 1-9 gem. HOAI

Fertigstellung
2019

Die Bonn-Netz GmbH durchläuft einen Prozess der Zentralisierung und Neustrukturierung. Vor diesem Hintergrund werden auch ihre Standorte neu geplant sowie ein neues Büro- und Verwaltungsgebäude errichtet.

Konzeptionell nimmt der Neubau Rückbezug auf die Wurzeln der Bonn-Netz: An der Karlstraße (Weststadt-Bonn) hatte das Bonner Gaswerk als erstes städtisches Unternehmen 1879 seinen Betrieb aufgenommen.

Auf dem Grundstück des ehemaligen Luftschutzbunkers entstehen nun zwei sechs- bzw. viergeschossige Gebäuderiegel, die durch ein zweigeschossiges Atrium mit Glasdach verbunden sind.

BGF 14.400m2
BRI 52.800m3

Die rote Klinkerfassade mit den horizontalen Reliefbändern und den gerundeten Gebäudeecken fügt sich in den rohen Charme der umliegenden Bebauung des Gewerbegebietes ein. Darüber hinaus gibt die markante Fassade der Unternehmenszentrale eine selbstbewusstes Erscheinungsbild.

Großformatige Fenster werden als Holz-Alu-Kasten-Fenster mit integriertem Sonnenschutz gebaut. Die Dächer werden als Gründächer ausgebildet und mit Photovoltaik-Paneelen bestückt. Die gewonnene Energie wird direkt in die geplanten Batterieanlagen eingespeist. Das glasüberdachte Atrium stellt sich als Erschließungs- und Kommunikationsraum dar, von diesem aus die Bürozonen in den Obergeschossen erschlossen werden.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für 2019 vorgesehen.

Ähnliche Projekte